14. Juli 2020: Bürgermedien senden Beethoven´s 5 Sinfonie im Zeichen der deutsch-frz. Freundschaft – Ausschnitt aus dem Jubiläumskonzert der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz vom 16.02.2020

1. Juli 2020

14. Juli 2020: Bürgermedien senden Beethoven´s 5 Sinfonie im Zeichen der deutsch-frz. Freundschaft – Ausschnitt aus dem Jubiläumskonzert der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz vom 16.02.2020

Mit der gemeinschaftlichen Ausstrahlung der Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67, am 14. Juli 2020 setzen zahlreiche Deutschen Bürgermedien erneut Akzente im Beethoven-Jahr – diesmal im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft – orchestriert von der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Am 31.03.2020 hatten die Deutschen Bürgermedien bereits die „Europahymne – Beethovens 9. Sinfonie“ – gespielt vom Rotterdamer Philharmonischen Orchesters –  gemeinschaftlich ins Programm aufgenommen.

Das 35-minütige Musikerlebnis „Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67“ – aufgezeichnet vom Bürger- und Ausbildungssender OK-TV Ludwigshafen im dortigen Pfalzbau am 15.02.2020 – zählt zu den berühmtesten Werken Beethovens. Die Komposition entstand in den Jahren 1807/08 – dabei reichen die Werkinterpretationen vom Schicksalskampf zwischen Leid und Erlösung in der deutschen Romantik bis zur Rezeption in Frankreich als spannungsgeladene „chant de victoire“ – also als Siegeshymne oder Triumphmarsch unter dem Eindruck der französischen Revolution.

Die Aufzeichnung des Jubiläumskonzertes der Deutschen Staatsphilharmonie zum 100. Geburtstag erfolgte kurz vor dem Ausbruch der Corona-Krise im Februar 2020, am Pult der Chefdirigent der Deutschen Staatsphilharmonie Michael Francis.

„Wir freuen uns sehr, dass die Bürgermedien in Deutschland im Beethovenjahr 2020 nicht nur einen Beitrag zur Würdigung dieses großartigen Komponisten leisten, sondern mit seiner Musik gerade in Corona-Zeiten den europäischen Gedanken und die Bedeutung der deutsch-frz. Freundschaft hervorheben“, sagten die Bundesvorsitzenden des Bundesverbandes Bürgermedien (bvbm) Dr. Wolfgang Ressmann (Ludwigshafen) und Armin Ruda (Kassel).

 

Mit dem Projekt „Stärkung der soziokulturellen Arbeit der Bürgermedien durch bundesweite Vernetzung und Weiterbildungsmaßnahmen“ wird unser Verband momentan durch den Fonds Soziokultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR gefördert.

Wir bieten am 18.08. und 29.09.2022 kostenlose Hybridworkshops zum Thema "Filmen mit dem Smartphone - leicht gemacht". Außerdem unterstützen wir Produktionen, die die Verzahnung von Bürgermedien und lokaler Soziokultur voranbringen.

Mehr zum Projekt und den Workshops