BVBM/Media Dialogue: Liveschaltung nach Kyiv

4. März 2022

In einer Liveschaltung auf 91.0 ALEX Berlin sprach Julian Krischan am Abend des 03.03.2022 mit Katheryne Sokolova (Dozentin am Institute of Journalism an der Universität Kyiv) und Dr. Wolfgang Ressmann (Vorsitzender des Bundesverbands Bürgermedien und seit 2015 Projektleiter des internationalen „Media Dialogue“ Projekts) über das schreckliche Kriegsgeschehen in der Ukraine.

Live aus Kyiv gab Katheryne Sokolova Einblicke in die mörderische und verachtenswerte Kriegsführung von Putin-Russland, die jeder Logik entbehrt und auf Angst, Schrecken, Menschenvernichtung und Zerstörung ausgerichtet ist.

Aus einer professionellen Sichtweise kamen die Medienschaffenden auf die Herausforderungen zu sprechen, die der Krieg für mediale Kommunikation mit sich bringt. In die sich ständig überschlagenden Meldungen auf Social Media (die Distribution von Zeitungen wurde eingestellt) mischt sich die russische Seite mit ihrer Propaganda und gezielten Falschmeldungen („Fake News“) ein, um zusätzlich Verwirrung zu stiften und die kriegerischen Auseinandersetzungen weiter zu befeuern.

„In unserem Media Dialogue Projekt haben wir viel Energie reingesteckt, den mühsamen Aufbau eines demokratischen Mediensystems vom westlichen Europa aus zu unterstützen. Das steht nun scheinbar vor dem Nichts, die ukrainischen Journalist:innen werden sich aber nicht unterkriegen lassen“, ist sich Dr. Wolfgang Ressmann sicher. Als Ziel in einigen Jahren sieht er die Ukraine als Verbündete und Mitglied einer starken europäischen Staatengemeinschaft.

Die Sendung vom 03. März 2022, 18.00 CEST gibt es hier zum Nachhören:

Hier gibt es die MP3-Datei zum Download (69 MB)

Mit dem Projekt „Stärkung der soziokulturellen Arbeit der Bürgermedien durch bundesweite Vernetzung und Weiterbildungsmaßnahmen“ wird unser Verband momentan durch den Fonds Soziokultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR gefördert.

Wir bieten am 18.08. und 29.09.2022 kostenlose Hybridworkshops zum Thema "Filmen mit dem Smartphone - leicht gemacht". Außerdem unterstützen wir Produktionen, die die Verzahnung von Bürgermedien und lokaler Soziokultur voranbringen.

Mehr zum Projekt und den Workshops